Interview im Weltladen

Interview mit Frau Schüler

Das Interview führten Tanja und Maria Interview

Wie lange arbeiten Sie schon im Weltladen ?

Seit letztem Jahr, Dezember 2011.

Um wie viel Uhr beginnt Ihre Arbeit und wann endet sie?

Wir arbeiten mit vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern, das heißt, sie machen das freiwillig und bekommen kein Geld dafür. Alle zwei Stunden wechseln sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter ab. Der Laden öffnet um halb zehn morgens und um 18 Uhr wird geschlossen. Samstags haben wir nur bis 14 Uhr geöffnet. Ich selbst arbeite nicht ehrenamtlich. Ich bin hier beschäftigt und arbeite viel für meinen Verein, der den Laden organisiert.

Warum arbeiten Sie im Weltladen?

Ich denke, dass es sinnvoll und wichtig ist, fair gehandelte Produkte mehr in das Bewusstsein der Menschen zu rücken und die Produkte weiter bekannt zu machen. Dazu gehört auch, mehr Werbung für den Weltladen zu machen, wenn auch mit kleinen Mitteln. Dieses Jahr haben wir z.B. neue Werbeplakate gemacht und machen auch Werbung über unsere Website.

Wie genau sieht Ihre Arbeit aus?

Hier im Laden verkaufe ich Produkte und berate die Kunden. Ich erzähle den Kunden viel über diese Produkte, vor allem, wo sie herkommen und wie sie hergestellt wurden. Das ist hier der Unterschied zu vielen anderen Läden. Zusammen mit meiner Kollegin mache ich auch die Bestellung und schaue, was es an neuen Produkten gibt.

Welche Produkte verkaufen Sie am meisten?

Am meisten Lebensmittel: Bananen, Kaffee und alle möglichen Schokoladenprodukte. Viele Leute kaufen hier auch Umweltschutzpapier, weil es das in vielen Läden nicht mehr gibt. Außerdem verkaufen wir viel Kunsthandwerk.

Wie viele Kunden kommen am Tag ?

Ganz unterschiedlich, jetzt vor Weihnachten ist der Laden immer voll. Daher haben wir momentan auch bis 19.00 Uhr geöffnet, samstags auch etwas länger. Es gibt aber auch Tage, da hat der Laden nur ein paar Kunden.

Wie lange gibt es den Laden schon?

Den Laden selbst gibt es schon seit 33 Jahren, in diesem Gebäude in der Pfützenstraße sind wir seit zehn Jahren.

Wie viele Weltläden gibt es hier in Deutschland?

Es gibt ungefähr 800 Weltläden in ganz Deutschland.

Wow! Vielen Dank für das Interview!

Schild Weltladen

2 Antworten to “Interview im Weltladen”

  1. L.Heinen Dezember 18, 2012 um 08:41 #

    Wirklich toll, was ihr in der Schule macht!!

    Als ich davon las, dass ihr den Weltladen in Trier besuchen wart fiel mir ein, dass es ja auch geführte Stadtrundgänge gibt, wo es um Globalisierung und nachhaltigen Konsum geht.

    Infos könnt ihr dazu unter http://www.weltbewusst.org finden. Auf der Homepage gibt es aber auch spannende Clips zu solchen Themen wie „schmutzige Schokolade“….

    Kennt ihr auch schon die Fairtradeschokolade im DM oder Kaufland.
    “ Die gute Schokolade“
    Abgesehen davon das sie gut schmeckt und Fairtrade zertifiziert ist, wird sie klimaneutral hergestellt. Es werden Bäume gepflanzt um das viele CO2 auf der Welt zu binden.
    Cool, nicht?

    Bin ganz gespannt wie es bei eurem Projekt weiter geht und was auf eurem Blog noch alles zu lesen sein wird.

    viel Spaß und bis Mittwoch
    L.Heinen

  2. andrea Dezember 19, 2012 um 09:38 #

    Das interview ist euch gut gelungen

Schreib uns deine Meinung...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s